TOUCH AMPLIFIERS

Performance mit Schleifpapieranzügen
von Özgür Erkök Moroder und Steffi Weismann
Kostüme: Özgür Erkök Moroder
Mikrofonierung: Steffi Weismann
technische Assistenz: Georg Klein, Janine Eisenächer
Akademie der Künste, Pariser Platz, Berlin, April 2018
aquarium Berlin, Mai 2018
Ausstellung Bank Blank, Festival 48-Stunden Neukölln, Juni 2018
Sound Art Festival Dystopie, Kleiner Wasserspeicher, Berlin, Sept. 2018

„How can smooth skin clutch onto the world?“ – „Kann glatte Haut die Welt begreifen?“
Zwei präfuturistische Körper performen die Wiedererfndung der Berührung. Sie beschäftigen sich mit der Aufgabe, alltägliche taktile Bewegungen einzuüben. Mit Ausdauer strecken und dehnen sie sich in ihren geometrischen Rüstungen, was immer wieder zu grotesken und komischen Momenten führt. Die Anzüge aus grobem Sandpapier sind über Kontaktmikrofone mit einem Voice-Prozessor verbunden. Auf diese Weise werden Berührungen verstärkt und verzerrt. Sie ereignen sich in der Lücke zwischen Aktion und Absicht.

> Lange Dokumentationen mit einem Text von Cathy van Eck